System.NullReferenceException: Object reference not set to an instance of an object. at Site.OnInit(EventArgs e)

Yozgat Bozok University

Türkische Zeitschrift Für Politikwissenschaft

Impressum

ISSN: 2587-2346

E-ISSN: 2667-775X

 

Medieninhaber/in

Prof. Dr. Kürşad ZORLU, Dekan

Im Namen der Fakultät für Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften

 

Redakteur

   Assoc. Prof. Dr. Hülya TOKER   

 

Co Redakteur

Dr. Y. Pınar ÖZMEN

 

 

Über die Zeitschrift

Die „Türkische Zeitschrift für Politikwissenschaft“ (TSBD) wird zweimal jährlich im März und im September sowohl in gedruckter als auch in elektronischer Form von der Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaftlichen Fakultät der Yozgat Bozok Universität publiziert. Das Begutachtungssystem dieser Zeitschrift basiert auf einen „Doppelblindgutachten System“, das eine internationale Begutachtung vorweist und Artikel in türkischer, englischer und deutscher Sprache veröffentlicht. Originale Artikel, Forschungsnotizen, wissenschaftliche Manuskripten und Analysen aus allen Bereichen der Politikwissenschaft wie „Politische Theorien“, „Vergleichende Politikwissenschaft“, „Öffentliche Verwaltung“, „İnternationale Beziehungen“ sind willkommen. Die TSBD wird darüber hinaus aus den unterschiedlichen Disziplinen der Sozialwissenschaften wie der „Wirtschaftswissenschaften“, „Management“, „Organisationale Studien“ und der Unterdisziplinen der Sozialwissenschaften wie „Politische Soziologie“, „Politische Psychologie“, „Politische Geschichte“ und „Völkerrecht“ Artikel veröffentlichen.

 

Die TSBD hat das Ziel, ein Forum für die Durchführung analytischer Studien über die Entwicklungen in der Türkei und in der internationalen Arena zu bieten, welches auf analytische und/oder kognitive Studien basierend, theoretische und empirische Forschung erfolgen wird. Die Zeitschrift wird grundlegend der politikwissenschaftlichen Literatur Beitrag leisten, Verbreitung des akademischen Wissens in der nationalen und internationalen Gesellschaft unterstützen und dabei neue akademische Perspektiven durch Entwicklung passender Voraussagen über die Gegenwart und Zukunft eröffnen und verbreiten.